//
you're reading...
Alltag

allerhand

meer
es fehlt das große weite meer – mir wirklich sehr
als ersatz zieh‘ ich heran eine – feine badewann‘
dort lebe ich das große leben aus
vergnüge mich in saus und braus
verwegen trotze ich den hohen wellen
ich kann ja raus, wenn sie zu arg anschwellen
und scheint das wasser mir schal und leer
zieh ich den stöpsel – neues muss her
im prinzip war diese lösung sehr elegant
bis dann der stöpsel plötzlich verschwand
na so was, das hätte ich nicht gedacht – allerhand

Advertisements

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: