//
you're reading...
Alltag

Zwang …

sonnenbadvorbei der stress, ich ruhe fein
genieß die entspannung ungemein
jedoch, was mich doch etwas stört
das gute essen mich betört
es sucht nach mir ohne rast und ruh
obwohl ich nichts esse, ich lege zu
na gut, ertappt, ich koste – dann und wann
damit ich nicht zu hungern anfang
nach dem gustieren, will ich den körper
mit bewegung nicht unnötig schikanieren
daher lege ich mich gemütlich in die sonne
lass mich bestrahlen – welch eine wonne
danach, könnte ich mich natürlich bewegen
da lacht mich an leckeres eis an allen wegen
daran komme ich ganz schwer vorbei
da auch ich an lastern bin nicht frei
so lasse ich mir ein kügelchen wohl geben
ein zweites lass setzen ich daneben
da eines allein zu einsam wäre doch
auch freut sich sehr des eises koch
danach will ich nicht schütteln meinen magen
drum wird ganz ruhig mein gehaben
ich setze mich unter ein sonnendache
wo voller wonne ich gleich lache
man serviert mir kaffee und kuchen wirklich lecker
das ist doch viel besser, als zu wandern über wiesen und äcker
und dann am abend, wenn alle fröhlich singen
lieder durch die vollen gassen klingen
soll ich da turnen irgendwo am lande
nein, damit käme die welt wohl nicht zurande
so opfere ich mich unter qualen
um mich in der bequemlichkeit zu aalen …

Advertisements

Diskussionen

2 Gedanken zu “Zwang …

  1. Ich möchte dich hierzu einladen http://www.myimg.de/?img=CocktailSanFrancisco6df62.jpg 🙂

    Verfasst von rose1711 | Juli 23, 2014, 14:49

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: