//
you're reading...
Alltag

Immer …

kreuz2 Immer dann, wenn ich glaube, ich hätte die leidige Sache mit dem Kreuz hinter mir und mir könnte da nichts mehr passieren, dann taucht der Schmerz wieder auf und vermiest mir einige Tage. Am meisten ärgere ich mich, wenn ich den Schmerz keiner Ursache zuordnen kann, wenn ich nicht weiß, was ich eigentlich falsch gemacht habe!
Diesmal kam ich nur schwer ins Auto rein und noch schwieriger war das Aussteigen. Aber auch das Fahren selbst machte absolut keinen Spaß, da ich jede Unebenheit und sogar das Kuppeln zu spüren bekam. Rechtes Bein wird bewegt und die linke Hüfte bekommt einen kleinen Stromstoß! Beim Einsteigen muss ich das linke Bein immer mit der Hand unterstützen, um mir einen Teil des Schmerzes zu ersparen, obwohl das für Außenstehende ein wenig eigenartig ausschaut: Besser eine „schlechte“ Optik als der fiese Schmerz!
Inzwischen bin ich für diese Schmerzsituation schon recht gut eingerichtet und bleibe insgesamt recht cool, da ich weiß, dass der Zauber nach einigen Tagen wieder verschwunden ist, wenn ich mein Reparaturprogramm konsequent durchlaufen kann.
Heute geht es insgesamt schon deutlich besser, nur das Sitzen macht Probleme…

Advertisements

Diskussionen

7 Gedanken zu “Immer …

  1. Na dann drücke ich mal die Daumen, dass es nicht so bald wieder kommt 🙂

    Verfasst von RK | August 16, 2014, 09:05
    • Ostern war die vorige Runde und da ich bis jetzt Ruhe hatte, war ich mir schon ziemlich sicher, dass ich das Spielchen hinter mir hätte … 😦

      Verfasst von YDU | August 16, 2014, 19:42
  2. Es ist ein Jammer. Bin deswegen auch laufend beim Arzt in Behandlung.
    Spritzen mit Kortison, vorher Kontrastmittel und alles gezielt unter dem MRT ausgemessen.
    Geholfen hat es bislang nur wenig und am Freitag habe ich tatsächlich schlapp gemacht, war mal kurzzeitig weggetreten.
    Es hat diesmal ziemlich weh getan und ich denke, dass ich auf weitere Spritzen verzichten werde.

    Gute Besserung wünsche ich dir ♥ Mathilda

    Verfasst von einfachtilda | August 16, 2014, 21:40
    • Danke, es geht langsam aufwärts, aber diese Woche konnte ich „werfen“, da war es schon eine Großtat, wenn ich es schaffte, mich allein anzuziehen! Nun hoffe ich ,dass die „Zauberhände“ der Physiotherapeutin alles wieder in den Griff bekommt … Ich hoffe, dass es auch bei Dir aufwärts geht und Du das Wochenende genießen kannst! YDu

      Verfasst von YDU | August 17, 2014, 06:12
  3. Das kann ich nachvollziehen! Vor 4 Jahren habe ich mir beim Skilaufen einen Bandscheibenvorfall zugezogen … (danach habe ich die Skiausrüstung für immer eingemottet). Fünf Monate bin ich nur im rechten Winkel gelaufen. Die ganze Doktorei hat nix genutzt, ich war ständig unter „Drogen“ (Schmerztabletten), bis ich in Grömitz einige Akkkupunktur-Sitzungen verordnet bekam. Nach der 2. fühlte ich bereits Besserung. Und heute? Beschwerden habe ich immer, aber ich kann gut damit leben. Ich schwöre auf diese Methode … versuch es auch mal!
    Gute Besserung einstweilen.

    Verfasst von rose1711 | August 17, 2014, 05:24
    • Danke! Und du meinst wirklich, dass der liebe Gott uns als Nadelkissen konzipiert hat? 😉

      Verfasst von YDU | August 17, 2014, 06:35
      • nä … das nicht, und ich bin diesen Heilmethoden vorher auch SEHR skeptisch gegenüber gestanden (eigentlich heute auch noch), nur mir hat die Akupunktur damals geholfen. Wie mir der Arzt (nicht Heilpraktiker) auch sagte, sprechen die Menschen unterschiedlich darauf an, aber ein Versuch wäres es wohl wert!

        Verfasst von rose1711 | August 17, 2014, 07:47

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: