//
you're reading...
Alltag

bald

bald
bald naht der tag – die stunde
vom ende der woche erhalte ich kunde
von entspannung, von frohsinn und spaß
von der jagd nach heiterkeit ohne unterlass

oder doch nicht? versiegt die energie
alles steht stille, da weich sind die knie?
bleibt stumm der antrieb, die flucht in aktivität
da auf allen uhren nur null energie steht?

was tun, wenn der tag erwacht trüb und grau
fröhlich pfeifend hüpfen durch die au?
oder gar tanzen im regen in den gassen?
oder einfach alles ruhen und liegen lassen?

bald nahen die stunden, die so ersehnt
in denen man sich als mensch nur mehr wähnt
kein druck, kein stress, kein messen und mühen
einfach nur sanft zwei tage still glühen

im schaukelstuhl genießen sanftes hin und her
rauf und runter, völlig sorgenleer
entspannt in die wolken starren stundenlang
bald ist der da, der wochenendschönschongesang

Advertisements

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: