//
you're reading...
Alltag

Immun

osternestnun haben wir schon
den sechsten april
meiner waage geht’s gut
ich meide sie still
nette gesten vom osterhasen
haben mein ziel ein wenig verblasen
ein nestchen hier, ein anderes dort
jedesmal knabbern – ganz wenig
dafür gebe ich – mein ehrenwort
da war dann noch ganz frisches osterbrot
ich griff kräftig zu in meiner not
natürlich gab es beilagen fein
ich musste kosten
man würde mir sonst – niemals verzeih’n
auf keien fall verderbe ich die stimmung als gast
wo ich doch weiß, dass man mich dafür für ewig hasst
so ließ ich mir schmecken all die leckerei’n
in der hoffnung, meine waage würde mir das verzeihen
würde ein auge zudrücken und mir zeigen mein wunschgewicht
war leider nichts – sie tat ihre pflicht
so nehme ich mich heute bei der nase
lebe ausschließlich von wasser und grase
dazu gibt es nur ein paar tröpfchen essig und öl
schluss mit dem feiern, nächtlichem gegröl‘
still meditiere ich, lass meine gedanken heut‘ ruh’n
kein gedanke ans essen – dagegen bin ich ab heute wieder immun …

Advertisements

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: