//
you're reading...
Alltag

Knödeltag

Knödel Gut, den Knödeltag hätten wir hinter uns! Schon als kleiner Junge wurde ich angehalten fleißig Knödel zu essen, damit ich groß und stark werde, daher bin ich noch heute ein Fan dieser Speise. Was man mir damals nicht so klar mitteilte, ist die Tatsache, dass die kraftfördernden Knödel ab einem gewissen Alter mehr oder weniger starke Ausirkungen auf das Erscheinungsbild bewirken. Der begeisterte Knödelesser nimmt langsam aber sicher auch die Form seiner Lieblingsspeise an, was dazu führt, dass man die Model-Laufbahn „vergessen“ kann. Obwohl – als lebende Kanonenkugel würden die Erfolgschancen mächtig steigen, aber auch in der Knödelwerbung könnten sich Möglichkeiten auftun, mit denen man vorher kaum rechnen durfte.
Fazit: Der Knödelkonsum macht stark, führt aber zu einem neuem Figurdesign, das nicht ausschließlich positiv bewertet wird. Die gewonnene Kraft wird dringend benötigt, um das Mehr an Gewicht so recht und schlecht durch die Gegend zu wuchten. Prinzipiell ist die klassische „Knödelfigur“, die sich im Laufe der Zeit immer stärker der idealen Kugelform annähert als positiv zu bewerten, jedoch gibt es fallweise Gegenstimmen aus der Ärzteecke, aber damit muss man eben leben, wenn man sich für die Knödelform entschieden hat!

Advertisements

Diskussionen

2 Gedanken zu “Knödeltag

  1. Cooler Beitrag sehr informativ❤️

    Verfasst von violettamusik | Mai 12, 2015, 22:13
  2. Ich kann – frei nach Nietzsche – nur an einen Arzt glauben, der Knödel kann. 😉

    Verfasst von ausgesucht | Mai 17, 2015, 15:25

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: