//
you're reading...
Alltag

Licht und Schatten

lichtundschattenFreude kommt auf! Papst Franziskus konnte, durch den Rauswurf der Mafia, die Gewinne der Vatikanbank deutlich steigern. Die unerwartete Gewinnexplosion macht beinahe 70 Millionen Euro aus, was in mir die Hoffnung erweckt hat, dass die Kirchensteuer drastisch sinken wird. Vielleicht bekomme ich gar ein Bonusjahr! Ganz nebenbei wird mir klar, dass ich jahrzehntelang in Sünde gelebt habe, da ich ja mit der Abgabe der Kirchensteuer indirekt das Verbrechen unterstützt habe. Ganz schön blöd! Da versucht man mit allen Mitteln einen Fensterplatz im Himmel zu ergattern und landet bei einer Zweigstelle der Mafia. Hm, nun frage ich mich ganz ernsthaft, warum der CHEF das zulassen konnte, wo er doch genau wusste, wer die „Kohle“ vom Vatikan absaugt? So freue ich mich für den Papst für den Gewinnzuwachs, komme aber immer mehr ins Grübeln … Licht und Schatten bedingen einander scheinbar immer und überall!

Advertisements

Diskussionen

4 Gedanken zu “Licht und Schatten

  1. Stell doch einen Antrag auf Rückzahlung 😉 :mrgreen: .

    Verfasst von Anna-Lena | Mai 27, 2015, 20:23
  2. boahhh ähhh … du bist in die Hände der Maffia geraten????? Nur gut, dass es den Franz gibt!!! Und das mit dem Fensterplatz klappt vielleicht auch noch … nur immer fest dran glauben!!!! 😉

    Verfasst von rose1711 | Mai 29, 2015, 05:52

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: