//
you're reading...
Alltag

Homo-Ehe

strichmNun lese ich in aller Frühe, dass der Vatikan die Homo-Ehe für die „Niederlage“ der Menschheit hält. Ehrlich gesagt, fühlt sich diese Art der Bindung auch für mich etwas fremd an, aber das liegt wahrscheinlich daran, dass ich über Jahrzehnte von meinem Umfeld brutalst indoktriniert wurde und diesen „Virus“ nicht so ohne weiteres los werde. Es bleibt ein mulmiges Gefühl in meiner Bauchgegend, wenn ich dann auch noch von Adoptionen höre … Egal! Was den Vatikan betrifft, bin ich dann doch etwas erstaunt, da ich gerade von einer reinrassigen Männergesellschaft etwas mehr Toleranz erwartet hätte. Oder liegt es einfach daran, dass sich plötzlich zwei abschotten wollen, jedoch nur zwölf als akzeptabel erachtet werden?

Advertisements

Diskussionen

8 Gedanken zu “Homo-Ehe

  1. Wirst es schon noch lernen… 😉

    Verfasst von Rufus | Mai 28, 2015, 05:35
  2. Es ist unfair, dass Menschen, die sich lieben und zueinander stehen, keine Familie gründen dürfen. Wenn man das verbietet, weil homosexuelle Eltern ein Kind gefährden, dann dürften viele Familien mit heterosexuellen Eltern auch nicht erlaubt sein. Es kommt doch nicht auf das Geschlecht der Eltern an, sondern in welcher Atmosphäre ein Kind aufwächst.

    Verfasst von Anhora | Mai 28, 2015, 15:29
    • Prinzipiell stimme ich dir zu. Für mich bleibt die Familie ohne Mutter jedoch ein Konzept, das sich „fremd“ anfühlt und daher ein flaues Gefühl erzeugt. Auf eine Bewertung oder gar einen Vergleich verzichte ich bewusst, da dies immer nur situationsbedingt Sinn macht. YDu

      Verfasst von YDU | Mai 28, 2015, 15:55
    • Dann Kommentar beschäftigt mich …

      Verfasst von YDU | Mai 28, 2015, 16:06
  3. Ich kenne Familien, in denen es den Kindern nicht gut geht, obwohl sie Vater und Mutter haben. Am besten sind Eltern, die ihre Aufgabe ernst nehmen können, die Liebe geben können und die Kindern einen angemessenen Hintergrund bieten können. Gleichgeschlechtliche Eltern sind eben ein ungewohntes Bild, das geht mir auch so. Aber auch Menschen mit Behinderungen waren in der Öffentlichkeit einmal ungewohnt. Zum Glück ist das heute anders und auch Homo-Ehen werden irgendwann zum normalen Leben gehören. 🙂

    Verfasst von Anhora | Mai 28, 2015, 16:30
  4. Vielleicht hat der Vatikan auch Angst, dass ihm die Priester weglaufen, wenn die Homo-Ehe mit Adoption erlaubt wird … weiß man’s ??????????

    Verfasst von rose1711 | Mai 29, 2015, 06:01

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: