//
you're reading...
Alltag

Schnürchen-Tag

entspannungDer gestrige Marathon-Tag hat heute seinen Tribut gefordert: Ab 15 Uhr war ich nur mehr müde! Müdes Auge kam zuerst angetrabt und ließ mich die Welt in Zeitlupe erleben, das Offenhalten der Augen war ein einziger Kampf, den ich bei kurzer Inaktivität verloren hätte. Folglich zog ich scheinbar nimmermüde meine Kreise, um nur ja nicht einzuschlafen. Aber auch die Beine wurden immer schwerer, die Lust mich einfach in eine dunkle Ecke zu trollen und ins Traumland abzutauchen nahm stetig zu, bis ich dann Nägel mit Köpfen machte und mich mit einem phantsievollen Vorwand vonn dannen trollte. Noch schnell ein Häppchen gefuttert, man will ja nicht still und heimlich von den Knochen fallen und weg war ich – für Stunden! Vom Rest der Welt bekam ich nichts mehr mit, während sich meine Batterien wieder aufluden. Ach, der gestrige Einsatz hat sich gelohnt, alles lief wie am Schnürchen!

Advertisements

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Schnürchen-Tag

  1. Wie gut ich das kenne, gestern und auch heute!

    Verfasst von Anna-Lena | Juni 17, 2015, 17:31

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: