//
you're reading...
Alltag

Geschummelt

abnehmen1Ganz ehrlich, ein wenig geschummelt, ist doch noch lange nicht gelogen – oder? Seit ich am Gewichtsprogramm arbeite, gibt es keinen derartig gefüllten Kühlschrank mehr, die Versuchung wäre einfach zu groß! Zugegeben an diesem Wochenende gab es Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren und all das gut mit Joghurt verrührt, schmeckt lecker, schlägt aber nicht sonderlich an. Gemüse aller Art steht unbegrenzt zur Verfüung und wird so lange gefuttert, bis nichts mehr geht, aber das war’s dann auch schon. Kaffee ist bei mir immer ein Thema, obwohl der generell eher abgelehnt wird und 1 x pro Tag gibt es etwas Süßes, das gönne ich mir!
Rückblickend bin ich der Meinung, dass es genau die kleinen Freuden waren, die mir bei meinem mehrjährigen Projekt den Erfolg gebracht haben. Derzeit sind es immer öfter 20 Kilo, die ich seit dem Beginn verloren habe, wobei die Tendenz noch immer – abgesehen von ein paar Ausrutschern, die scheinbar dazu gehören – ganz sachte nach unten zeigt. Gerade mal 0,25 Kilo pro Woche sind das im Schnitt! Nicht viel, aber immer, wenn ich das Abnahmetempo erhöhen wollte, legte ich zu. Mein Körper will keine Ruckzuck-Aktion, daher zähle ich weiter die Dekagramm und treibe gemächlich dem Normalgewicht zu.

Advertisements

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: