//
you're reading...
Alltag

Urlaubswaage

zeigerNun, vor einigen Wochen habe ich meine Waage auf Urlaub geschickt, denn sie hat sich geau wie ich ein wenig Entspannung verdient. Frisch aufgemöbelt, blitz und blank steht sie nun an einem sonnigen Plätzchen und muss sich nicht täglich mit meinen Kilos beschäftigen. Ja, der Gang zur Waage erfolgt täglich frühmorgens und das Ergebnis wird in eine „Datenbank“ eingetragen. Sinnlos? Mag sein, aber das Ergebnis spricht eine andere Sprache! Sobals ich mit der täglichen Gewichtskontrolle aufhöre, bekommt der Zeiger, wenn ich dann nach längerer Zeit wieder einen Versuch wage, einen Aufwärtstrend.
Außerdem ist es manchmal ganz interessant, die Gewichtsentwicklungen der Vorjahre in Augenschein zu nehmen, denn unsere Erinnerungen an die gute alte Zeit kämpft dann und wann mit der Objektivität.
Der langen Rede kurzer Sinn: Das Gewicht ist gerade, wie immer um diese Zeit, im Steigen! Nicht großartig und besorgniserregend – aber eben doch. So schicke ich die Waage wieder zurück in ihren wohlverdienten Urlaub und überlege mir Gegenmaßnahmen, obwohl ich schon jetzt weiß, dass mir keine davon wirklich gefallen wird.

Advertisements

Diskussionen

3 Gedanken zu “Urlaubswaage

  1. Ja, das Gewicht hängt direkt linear mit den Durchschnittstemperaturen zusammen – da kann man nichts machen. 🙂

    Verfasst von Rufus | August 8, 2015, 15:21
    • Danke für den Tipp! Höhere Temperaturen erfordern mehr Kühlung und kommt es dann wohl auch auf die Wahl des Kühlmittels an … 😉

      Verfasst von YDU | August 8, 2015, 21:22
    • Das Kühlmittel im Auto wird Gas genannt. Wenn der Mensch nach der inneren Kühlung Gas hat, schläft es sich besser. Gut, vielleicht schläft es sich etwas lauter. Der Lärm könnte aber die die Hitze vertreiben.

      Verfasst von BOWMORE Darkest | August 9, 2015, 14:40

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: