//
you're reading...
Alltag

Abend ist’s

stern

abend ist’s – was keiner ahnt
bald hat die nacht sich – ihren weg gebahnt
stille könnte herrschen mit einer nacht ganz sternenklar
lebten wir hier vor tausend jahr
lichter glänzten am klaren himmelszelt
so viele sterne gäb‘ es, dass niemand sie alle jemals gezählt
so gesehen ist es einfach heute den himmel zu betrachten
eine hand voll sterne die durch den trüben himmel lachten
das zählen dieser erscheint mir keine große kunst
schade, dass der himmel wird vom menschen heute so verhunzt

Advertisements

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: