//
you're reading...
Alltag

Egal

regen.jpg

egal, was derzeit ich auch mache
ob ich weine oder lache
ob ich renne oder gehe
im regen ich oft stehe
obwohl die sonne lugt am start hervor
am ende hüllen dunkle wolken den ort ein
an dem ich mich befinde – ist das nicht zum schrei’n?
große wünsche habe ich nicht – versprochen
will nur trocken bleiben – nicht petrus unterjochen
mag er brauen was er will, ich kann es doch nicht ändern
ich sage es nochmal, möchte nur regenfrei durch die gassen schlendern
würde gern die natur genießen, mich ohne flüssigkeit von oben frei bewegen
nicht rennen täglich um die wette, um zu schützen mich vor blitzschlägen
gegen den donner hilft zwar ohropax, gegen den blitz jedoch verliert man jede hatz
außerdem wird man gegrillt, ich mag gar nicht daran denken
müsste ich mich doch danach bei einem grillfeste glatt verschenken
nö, die blitze mag ich gar nicht, wenn sie mich treffen
wer weiß, wie ich dann dreinschau, man würde nach mich äffen
außerdem bereitet strom in diesen mengen
mir verdauungsbeschwerden, der darminhalt beginnt gar rasch zu drängen
da ich will in aller ruhe das stille örtchen gar genießen
würde so ein stromstoß mir das leben arg vermiesen
gegen regentropfen allein, wenn sie gar schnelle kommen
habe ich so manches rennen unverhofft gewonnen
da man lud mich ein, noch bevor die tropfen mich verdrossen
so habe ich den regenguss bei  kaffee und kuchen noch genossen
ließ mich in nachbars heimeliger stube arg verwöhnen
während es draußen blitzt und donnerschläge dröhnen

Advertisements

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: