//
you're reading...
Alltag

Der Morgen

spiegel

der morgen hat mich erbrochen
die furchtbaren bilder im spiegel
lösen blankes entsetzen aus
und das seit wochen
nein, ich übertreibe, das mache ich oft
ich habe mich gestern mit dem leben gezofft
man konversierte unangemssen im ton
ließ bilder entstehen im kopfe nicht fein – das war der lohn
manchmal ist es – einfach zum schrei’n
nachdem der morgen mich wieder warf ins leben
empfand ich das vorerst nicht als segen
im traumland war es so kuschelig warm
die bilder so zart – kein kummer, kein harm
so ward ich wieder zurück in der realität
die vermutlich auch in 1000 jahren
noch hier auf dem planeten steht
der spiegel, was musste ich auch reingucken
ließ mich vor entsetzen kurz zucken
bis  ich erkannte, wovor ich derartig erschrak
es war der morgen – der ist eine plag

Advertisements

Diskussionen

2 Gedanken zu “Der Morgen

  1. … ich habe ja morgens auch so meine Probleme, aber ich zerstöre nicht gleich den Spiegel … ich gucke einfach nicht rein, dann geht’s! 😉😳 Ist der Rat nix?????

    Verfasst von rose1711 | Juli 15, 2016, 15:23
    • Gute Idee, aber dann erfahre ich wohl nie, wer in diesem Haus sein Unwesen treibt … 😉

      Verfasst von YDU | Juli 16, 2016, 03:31

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: