//
you're reading...
Alltag

Warm und kalt

kapriolen

warm und kalt, kalt und warm
auf und ab, ab und auf – schnauf
was mein körper gar nicht mag
ist dieses wechselspiel – welch eine plag
wenn die temperaturen aufwärts klettern
dann runterfallen und mich zerschmettern
der kopf rumort, es pfeift das ohr
der aktion – held bringt keinen pieps hervor
in den nächten lieg ich wach im bette
frühmorgens bin ich dann platt – jede wette
diesen wetterkapriolen – sollte man den po versohlen
stabile wetterlagen sind mein ding – ganz ehrlich
diese wetterhochschau halte ich für gefährlich
ich lehne ab von ganzem herzen dieses dauernde zickzack
denn nach jedem wechsel fühle ich mich schlapp

Advertisements

Diskussionen

2 Gedanken zu “Warm und kalt

  1. Kann es sein, du armer Wicht,
    das Klima dort bekommt dir nicht?
    Schau dich nur um nach einem ander’n,
    magst gar nach Schweden aus dann wandern.
    Die haben es da auch sehr schön,
    nur eben nicht so ganz extrem.
    Ich glaube, Yuppi, dies wär der Hit.
    Ich komm mit 😎

    Verfasst von sweetkoffie | Juli 21, 2016, 05:00
    • Ach nein, so kann man das nicht sagen,
      über das Klima will ich nicht klagen,
      allein die Temperaturen, die so hurtig springen,
      über die muss ich mein Klagelied wohl singen!
      Bei IKEA war ich schon oft, um ein Kracherl dort zu trinken,
      jedoch am Abend wies man mir die Klinken,
      auch zu Bette ließ man mich nicht gehen,
      Schweden will mich nicht – trotz mein Flehen!
      Außerdem hat Adria nach Norden zu ziehen keine Lust – welch ein Frust!
      So bleibe ich in dem Momente bei mir zu Haus und kämpfe,
      lass‘ Sprünge nach oben und nach unten über mich ergehen (fast) ohne Klagen, bevor ich gar müsst im Norden am Kältetuch dann nagen … 😉

      Verfasst von YDU | Juli 22, 2016, 05:24

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: