//
you're reading...
Alltag

Montag

cup of coffee on the wooden table

es weckte mich der montag heute schon um vier
er rüttelte mich wach wild wie ein tier
entriss mit gewalt mich meinen träumen
die ich wollte nicht versäumen
da ich entschlossen war zu schlafen weiter
kletterte ich rasch über meine traumleiter
hoch hinauf auf wolke sieben oder gar acht
um mich zu wehren gegen diese frühe wacht
dort schloss ich die augen von neuem zu
wollte mich begeben zu verdienter ruh‘
jedoch schon minuten nach diesem versuch
erschnupperte meine nase diesen unverwechselbaren geruch
es war der duft von kaffee, der mich ließ erwachen
er – der wie keiner – meine geister kann entfachen
so blickte ich ins morgenrot, das erklomm den horizont
dazu musik im hintergrund – der diese leichtigkeit innewohnt
so trat der montag dann in voller pracht
in meinen morgen, um mir zu schmeicheln leise und sacht
als dann mein auge offen und meine sinne beinah beschwingt
war es soweit: vorbei der traum – der tag beginnt

Advertisements

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: