//
you're reading...
Alltag

Puuuh …

naserinnt.png Das war eine heftige Attacke, damit habe ich absolut nicht gerechnet. Es begann mit einem sanften Kratzen der Stimmbänder, die nach einiger Zeit den Dienst versagten, worauf die Nase zu „laufen“ begann und auch die Bronchien meldeten sich zu Wort. Den Erfolg der zügigi eingeleiteten Gegenmaßnahmen kann ich schwer einschätzen, gefühlt hielt er sich in Grenzen. Einzig die Stimme erholgte sich nach fleißigem Lutschen diverser Tabletten wieder einigermaßen, im Gegenzug fühlten sich die Nebenhöhlen wie Beton an und Kopfschmerzen folgten auf den Fuß. Bettruhe, viel trinken und den Körper zum Schwitzen bringen, das war die Strategie, die einerseits zu einer Verbesserungen führten, jedoch meinem Rücken absolut nicht gut taten, da der längere Bettruhe gar nicht mag …

Advertisements

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: