//
you're reading...
Alltag

Ei, ei, ei …

sturz

aufgewacht in dunkler nacht
aufgestanden und habt acht
wollte rasch den ort studieren
wo die leute applaudieren
wenn es gelingt zu guter letzt
die nässe in die muschel fetzt
was dann folgte war recht duster
schwindel,schwärze und das mit booster
danach blackout – sendepause
hatte leider keine jause
auf den fliesen erwachte ich ganz platt
keine spur – ich war nicht satt
cut ganz oben, rundum verstaucht
so ein ding, das einen schlaucht
zuerst dachte ich, es wäre ein traum
jedoch im spiegel sah ich einen clown
rot bemalt die stirn
eine beule links am hirn
irgendwie war das gesicht verändert sehr
da es schrammte an den kannten quer
rundum all die knochen schmerzen
keine spur, kein sinn zum scherzen
am nachmittag der herr doktor scherzt
da haben sie wohl das waschbecken geherzt
stille horchte er an meinem herzen
es schlug noch, wir konnten weiter scherzen
da ich noch lebe, meinter er charmant
besteht noch hoffnung, ist das nicht allerhand
einvernehmlich trennten wir uns dach einer stunde
ich verzichtete auf eine krankenhausrunde
nichts als viren und kranke menschen
das würde meine stimmung sicher dämpfen
auf machte ich mich frohgemut
da gute laune die heilung fördert – einfach gut tut

Advertisements

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: