//
you're reading...
Alltag

Ach …

danke

ach, schicksal,
warum bist du so versessen
mich wie eine zitrone auszupressen
mir jegliche kraft zu rauben
an den nervenenden rumzuschrauben
wirfst steine mir in massen
vor die beine nur um spaße(n)
lässt emotionen bunt explodieren
die mein nervenkostüm ruinieren
ach, schicksal,
hast du denn nichts anderes zu tun
zum beispiel mal auf der couch zu ruhen
oder einen kaffee trinken mit genuss
vielleicht zu suchen eine nuss
schneckenhäuser könntest du in ruhe sammeln
vielleicht auch mal den ganzen morgen gammeln
besuch ein kino, ziehe dir rein einen film
lade gäste ein bei dir zum grillen
ach, schicksal,
denk dir doch selber etwas aus
nur lass deine paschhändchen aus meinem leben raus

Advertisements

Diskussionen

2 Gedanken zu “Ach …

  1. Das Schicksal ist ein aufdringlicher Hansel, muss sich immer in Anderleuts Angelegenheiten einmischen. 😬

    Verfasst von sweetkoffie | März 3, 2017, 23:37

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: