//
you're reading...
Alltag

Nun

indian1.jpg

nun, da kaufte ich mir dies kleine moped
das nun vor meinem tore steht
650 kubik, wenn erst der motor geht
ein zylinder rappelt wild vor sich hin
unüberhörbar erfüllt sie mir des lebens sinn
jedoch, wenn ich dann steh‘ vor dem cafe
neben all den dicken brummern wunderfein
bin ich unzufrieden . wie gemein
wünschte mir auch mehr sonoren klang
mehr gewicht und wilde formen – die es mir angetan
plötzlich scheint das mopde mir ganz fad
die 48 pferdestärken wirken furchtbar stad
obwohl sie läuft ganz wunderbar – die suzie
liebäugle ich mit einer 1200-er excuse me
so spielt das leben, es ist nicht zu fassen
unzufriedenheit lässt, das was man hat, verblassen

Advertisements

Diskussionen

2 Gedanken zu “Nun

  1. Ein ähnliches Gefühl hatte ich, als ich mir im vorigen Jahr eine neue Kamera gekauft habe. Ich bin zwar zufrieden, aber mehr Funktionen würden mir heute auch besser gefallen😩. Schade, dass man solche Anschaffungen vorher nicht einige (längere) Zeit ausprobieren kann, so ist man nur auf die Theorie angewiesen.
    Trotzdem, geniesse das Wochenende.

    Verfasst von rose1711 | Mai 20, 2017, 08:34
    • So einen dicken Brummer brauche ich eigentlich nicht, aber so zwischendurch zum Promenieren … 😉

      Verfasst von YDU | Mai 20, 2017, 09:21

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: