//
you're reading...
Alltag

Sonntag

sitzAm Sonntag ist es soweit, das gebuchte Fahrtraining für mich und mein Suzie steht an! Von 8:00 bis 16:00! Bin schon neugierig, wie das wird und wie es mir danach geht, denn so lange saß ich bis jetzt noch nie am Bike. Einerseits freue ich mich schon, andererseits kommen auch dann und wann Zweifel auf, denn das Motorradfahren erweist sich als recht zeitintensives Hobby, was ich in dem Ausmaß nicht erwartet hätte. So werfe ich mich am Nachmittag wieder ins Kurvengetümmel, um Erfahrung zu sammeln und das Sitzfleisch zu trainieren. Die richtige Sitzhaltung würde es wohl besser treffen, da es immer wieder zu Verspannungen kommt, die mir gar nicht schmecken!

Advertisements

Diskussionen

7 Gedanken zu “Sonntag

  1. Man tut sich im Leben schon allehand an … 😉

    Verfasst von rose1711 | Mai 27, 2017, 16:53
    • Tja, du sagst es, aber wer will schon vor Langeweile umkommen?!

      Verfasst von YDU | Mai 27, 2017, 19:52
      • … wohl wahr, Langeweile ist keine gute Komponente!

        Verfasst von rose1711 | Mai 27, 2017, 20:22
      • Bin nach jeder Ausfahrt hundemüde und freue mich schon auf die nächste Runde …

        Verfasst von YDU | Mai 27, 2017, 20:39
      • Etwas verstehe ich nicht so recht: wieso bist du hundemüde?
        Ist es der Fahrtwind, oder ist das Fahren ansicht anstrengend?
        Gut, wenn ich stundenlag Auto gefahren bin, bin ich auch geschafft.
        Das ständige Aufmerksamsein braucht eben die volle geistige Kraft.
        So stelle ich mir jedenfalls das Motoradfahren doch vor. Du merkst,
        ich habe keine Ahnung … und davon ganz viel😉
        Einen sonnigen Sonntag und weiterhin viel Freude😊👍

        Verfasst von rose1711 | Mai 28, 2017, 04:45
      • Am Bike geht es nicht nur um Aufmerksamkeit, Du musst dem Ding phasenweise mit „brachialer“ Gewalt den Willen aufzwingen, außerdem wird man sich erst auf dem Motorrad bewusst, wie schlimm stellenweise sie Straßen sind. Man wird durchgerüttel, geschlagen, gestoßen und von Vibrationen in seine Einzelteile zerlegt. Da wäre noch der Wind: Stellenweise, meinte ich von der Straße gefegt zu werden! Vielleicht übertreibe ich ein wenig oder es liegt am Alter meines Motorrades – vielleicht sogar an meinem mäßigen Fahrkönnen, jedenfalls war ich am Anfang nach heder Ausfahrt ziemlich geschlaucht, aber gut drauf. Heute war ich ca. 6 Stunden im Sattel – ach, den Hintern habe ich vergessen, die Schmerzen im Nackenbereich und fallweise wollen die Knie nicht ständig abgebogen dahinfristen, von den Händen, die ständig zum Bremsen und Kuppen verdonnert werden, will ich gar nicht reden. Nein, Autofahren ist für mich dagegen wie ein kleines Nickerchen am Nachmittag! Allerdings halte ich von Ausfahrt zu Ausfahrt mehr aus … 😉

        Verfasst von YDU | Mai 28, 2017, 17:13
      • wow … DAS habe ich alles nicht gewußt, aber es leuchtet mit auch alles ein!
        Und ich muss gestehen, bei der Aufzählung habe ich doch geschmunzelt… tschuldigung😉

        Verfasst von rose1711 | Mai 28, 2017, 20:52

Kategorien

Archive

%d Bloggern gefällt das: