//
you're reading...
Rhyme

So …

Photo by Oziel Gu00f3mez on Pexels.com

so stolperte ich los kurz – nach sechs
bewegte mich so graziös wie ein tinten klecks
beine schwer, kopflos und matt
wusste sofort, die entscheidung macht platt
im wald dann zwischen büschen und bäumen
da war absolut keine zeit zum weiter träumen
löcher im boden und wurzelfallen
fehlten mir nur noch irgendwelche quallen
am anfang war alles noch flach
da sprang ich mit leichtigkeit über den bach
aber dann ging es bergauf die volle länge
das war hart, der atem schlug über die stränge
nach einiger zeit, gottlob, da kam auch gefälle
das meisterte ich mit leichtigkeit – aber schnelle
jedoch kam die erkenntnis schon nach kurzer zeit
bis du weit unten, ist die steigung nicht mehr weit
so ging das dahin gute vier kilometer
das ende war nah‘, die dusche mein retter
nun tippe ich rasch noch die paar zeilen
dann muss ich rasten, zur ruhe rasch eilen

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kategorien

Archiv

%d Bloggern gefällt das: