//
you're reading...
Rhyme

Wenig …

Photo by Oziel Gu00f3mez on Pexels.com

wenig schlaf ist nicht so gut
kurz vor zwölf war aus die glut
nur mehr müde lag ich flach
spielte in gedanken schach
irgendwann gab ich dann auf
ließ der ruhe ihren lauf
bis genug power war im pott
für einen beitrag in meinem blog
bin wieder wach, muss mich nun testen
ob corona war zwischen ästen
als ich morgens lief durch den wald
es war düster, feucht und kalt
bin aufgewacht, hab‘ wieder ziele
mit einer runde schwimmen ich grad spiele
ein lauf um den see noch vor dem schnee
ja, es schneite schon an manchen hängen
aus der ferne kann man es erkennen
der winter schleicht sich an in aller stille
auf den bergen – ich seh es durch die brille
ach, ich liebe diese angezuckerten spitzen
die zwischen den wolken lieblich blitzen
freue mich schon auf die spuren im schnee
kalte winde in luftiger höh‘

 

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kategorien

Archiv

%d Bloggern gefällt das: