//
you're reading...
Bewegung

Schwimmen

Photo by Emily Rose on Pexels.com

2020 habe ich mich mit regelmäßigem Schwimmen aus dem ärgsten Sumpf gezogen. War nicht einfach. Konnte kaum vom Auto bis zum Ufer humpeln und zurück war es auch nicht besser. Da ich bei der Reha mit den Wasseraktivitäten derart gute Erfahrungen gemacht hatte, versuchte ich es wieder mit einer Wassertherapie. Klar, der Weg zum Arzt wäre auch eine Möglichkeit gewesen! Aber, die langen Wartezeiten in der Ordination, die vielen Ratschläge und dann noch Operationsangebote, das wollte ich mir wahrlich ersparen. Nach 60 Schwimmeinheiten im Jahr 2020 stand ich bereits erstaunlich gut da und konnte in den letzten Novemberwoche sogar ein paar erfolgreiche Joggingversuche am Rasen durchführen. Am 31. Oktober war dann aber Schluss!

2021 kam ich dann auf 147 Schwimmeinheiten, in denen ich 120 km+ in ca. 75 Stunden zurück legte. Einige Einheiten fehlen, da ich meine Grit erst etwas später anschaffte und mir so die Daten für ca. 20 Einheiten fehlen. War nach dem Zusammenrechnen grad mal etwas fassungslos, denn da fehlen noch die ersten Einheiten mit der alten Fitnessuhr, die sich mit Distanzen im Wasser nicht so gut auskannte. Die längste Einheit führte über 3800 m ohne Pause, für dich ich allerdings über 2 Stunden benötigte. Ziemlich langsam, denn einige Schwimmer erledigen das gleiche Pensum in 1 Stunde 15 Minuten. Die sind also doppelt so schnell wie ich. Egal, damit kann ich leben. Die eigentliche Sensation war die Tatsache, dass ich mit knapp 70 das Kraulen so nebenbei erlernte, was erst die langen Distanzen ermöglichte. So ein paar Meter „Wasserspiele“ konnte ich vorher schon, aber das war’s auch schon, von einem echten Kraulen keine Spur. Gedankt sei an dieser Stelle „alphachamber“, der mir einen goldenen Tipp zukommen ließ, der meine Kraulfertigkeiten in nullkommnix deutlich verbesserte!

Fazit: Schwimmen verbessert meine Verfassung enorm, macht mich widerstandsfähiger und steigert meine Laune. Die letzte Einheit absolvierte ich am 1. November, seitdem übe ich mich im Kaltduschen, bis es wieder wärmer wird. Ein Kraulkurs oder Einzelstunden wären hilfreich, um das Tempo etwas zu steigern, wenn Corona & Co. es zulassen. Weniger Kraftaufwand und mehr Tempo, das würde mir gefallen, denn der nächste Sommer kommt bestimmt …

Diskussionen

2 Gedanken zu “Schwimmen

  1. “ Wann immer du schwimmst – es gibt keinen Zweifel, dass du das Richtige tust.“
    – John von Düffel

    Verfasst von hotfox63 | Januar 20, 2022, 21:08
    • Danke! Schwimmen ist so eine Art „Zauberkiste“ für mich und keiner will es mir so recht glauben … Vielleicht war ich im vorigen Leben ein Fisch oder so? 🙂
      PS: Ein bisschen so wie Musik … 😉

      Verfasst von YDU | Januar 20, 2022, 22:53

Kategorien

Archiv

%d Bloggern gefällt das: