//
you're reading...
Rund um das Virus

Nachmeldung

„Bis Dienstag ( 19.4.2022 ) war bisher die Zahl von 16.439 Menschen, die an oder mit Covid-19 gestorben sind, berichtet worden. Mit den Nachmeldungen steigt die Zahl der Infizierten, die seit Pandemiebeginn vor mehr als zwei Jahren gestorben sind, auf nunmehr bereits 19.851 an. ….Als Covid-19-Toter gelten laborbestätigte Infizierte, bei denen im EMS zwischen dem Status „Erkrankung“ und dem Status „Tod“ der Status „Genesen/Geheilt nicht vorgelegen hat.“ Quelle: Salzburg 24

Photo by Jan Kopu0159iva on Pexels.com

Diese Nachmeldung fällt in die Kategorie Qualitätssicherung!? Anstatt sich die Mühe zu machen, zu eruieren, wie viele Fälle denn tatsächlich an den Folgen von Covid 19 verstorben sind, um die leidige AN/MIT Geschichte auf ein halbwegs nachvollziehbares Maß zu reduzieren, zaubert man nun mit Datanbankspielchen noch ein paar tausend Tote aus dem Hut. Was nun? Soll ich lachen oder weinen? Bei macht sich immer wieder aufs neue Fassungslosigkeit breit …

  • Hätten diese Erkenntnisse Relevanz, dann kämen sie um 2 Jahre (!) zu spät – unfassbar!
  • Der Kern der Sache, der in einigen Ländern sehr wohl in Angriff genommen wurde, wer den nun tatsächlich an oder mit Covid19 verstarb ( traurig genug ) wird einfach ignoriert, statt dessen wirft man uns die Zahlen eines Datenbankabgleichs vor die Füße, der klar macht, wie ineffizient gearbeitet wurde und auf welch minderwertigem Zahlenmaterial all unsere Maßnahmen, die teilweise Gesundheit und Existenzen ruinierten, fußen.
  • Mut haben sie jedenfalls, das ist ja auch etwas!

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kategorien

Archiv

%d Bloggern gefällt das: