//
you're reading...
Bergtraining, Bewegung

Bergtraining 02

Photo by Julia Volk on Pexels.com

Gestern lag die Trainingshöhe auf 1400 m, das geht natürlich nicht jeden Tag, denn da wäre ich durch die Reisekilometer in Kürze bankrott. Daher fand mein Radlertraining heute auf 350 Höhenmetern statt, was den Steigungen aber keineswegs die Schärfe nahm. Ganz nebenbei kann ich diese rund 10 Kilometer unter Regentraining abspeichern, da ich die erste Hälfte im kühlen Nass unterwegs war. Warum ich plötzlich von Bergtraining statt Glocknertraining spreche? Meine Selbstsicherheit wurde auf der Hebalm von Wind und Kälte arg angekratzt, wenn ich ganz ehrlich bin. Die Vorbereitungszeit dürfte in etwa auf zwei Monate begrenzt sein, da die Wetterbedinungen am Glockner mit denen im Tal nicht ganz vergleichbar sind. Nächste Woche höre ich vom Arzt, was er davon hält, es bleibt also alles in der Schwebe, während ich eben so vor mich hin trainiere.

Werbung

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kategorien

Archiv

%d Bloggern gefällt das: