//
you're reading...
Bergtraining, Bewegung

Bergtraining 05

Photo by Nina Uhlu00edkovu00e1 on Pexels.com

Was man im Eifer des „Gefechtes“ sehr oft vergisst, ist das Rasten, das Ruhen, das Entspannen, die Zeit für Regeneration, die der Körper unbedingt benötigt! Gestern war also Ruhetag. Ein kleines Läuferl musste dann doch noch sein, damit die Schuhsohlen schön blank bleiben, aber ansonsten ließ ich es sehr ruhig angehen. Abgesehen von einem längeren Spaziergang am Abend, der mir richtig gut tat, hielt ich die Beine still und genoss die Entspannung. Der Besuch bei meinem Physio war der absolute Hit! Diesmal Mentaltraining und Planung in feinster Manier! Das ist eine einfache Übung für meinen Physio, da er schon mehrfach mit dem Fahrrad da oben war und die Feinheiten der Bewältigung aus eigener Erfahrung kennt. Es gibt viel zu tun, aber vor allem muss ich „cool“ bleiben und mit Augenmaß an die Sache ran gehen … Und? Ja, es tut gut, mit jemandem zu reden, dem mein Wohlbefinden wichtig ist, der aber durch die eigene Erfahrung weiß, wovon er redet.

Werbung

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kategorien

Archiv

%d Bloggern gefällt das: