//
you're reading...
Rhyme

Mittwoch

Photo by Vlad Bagacian on Pexels.com

es wird kühl am morgen – beinahe kalt
na ja, vielleicht werde ich auch langsam alt
habe geschlafen zwölf stunden oder mehr
eigenartig, vermutlich lag im traum ich am meer
die welt steht kopf an allen ecken und enden
und keiner will den wahnsinn rasch beenden
jeder hat SEINE ziele nur im sinn
am ende gibt es viele verlierer – kaum gewinn
nun ganz so stimmt meine vermutung ja nicht
die reichen werden reicher, der rest hat kein gewicht
als kanonenfutter stehen auf beiden seiten junge männer an der front
um was genau zu erreichen? wie werden sie belohnt?
ach ja, sie haben die ehre auf ihrer seite dann im himmel
haben ihr leben gegeben im kriegsgewimmel
als helden blicken sie herab von oben oder auch nicht
erschüttert erkennen sie, sie haben keine guten karten vor dem jüngsten gericht
wurden beraubt der menschlichkeit auf beiden seiten
seelenlos schweben sie dann durch die endlosen weiten


Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kategorien

Archiv

%d Bloggern gefällt das: