//
you're reading...
Rhyme

Sonntag

Photo by Victor Awesome Photography on Pexels.com

fünfuhrdreißig – ich bin wach
was tummelt sich da auf dem dach
was klopft ans fenster, macht sich breit
ist gar ein gewitter nicht mehr weit
kann nicht sein – um diese zeit
raus aus den federn, der kaffee ruft
schlief ich die ganze nacht am vesuv
keine ahnung, was da war
was im traumland alles geschah
ist auch egal, der morgen erwacht
hat natürlich regen mitgebracht
ein paar tropfen, vielleicht auch mehr
trockenheit ade, nun schwimmen wir im meer
wasser schüttet es vom himmel mit aller macht
dazwischen blitze, es wird licht gemacht
der donner spielt – leider rhythmisch etwas daneben
kann ihm denn niemand einen einsatz geben?
nun denn, es ist wahrlich geschafft
es kam der sonntag nach einer langen nacht

Werbung

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kategorien

Archiv

%d Bloggern gefällt das: