//
archives

Bewegung

Diese Kategorie enthält 179 Beiträge

Höhentraining

Seit einiger Zeit verlege ich meine Bewegungseinheiten in etwas höhere Gefilde und stelle fest, dass ich mir das etwas einfach vorgestellt habe als gedacht. Wander war easy! Schuhe passten bis auf ein paar Kleinigkeiten noch, alles paletti. Walken? Wunderbar, klar doch! Beim Laufen wurde es dann schon etwas schieriger, da 1000 Höhenmeter doch einen kleinen … Weiterlesen

Bewerten:

Brumm brumm …

Heute stand wieder eine Ausfahrt mit der Honda Hornet am Programm. Nach einer längeren Pause entschloss ich mich, wieder einmal den Sattel zu erklimmen und durch die Gegend zu röhren. Die letzte Ausfahrt liegt schon eine Weile zurück und war mit siebzig Kilometern gerade noch erträglich für meine Knie, meine Bandscheiben und was sonst noch … Weiterlesen

Bewerten:

Check …

Bei meiner gestrigen Laufrunde auf der Hebalm, die auf ca. 1400 Meter liegt, kam ich nach etwas über zwanzig Minuten unerwartet an meine Leistungsgrenze. Da habe ich erst mal lang geschaut, da mir das bis jetzt noch nie passiert ist. Kraftlosigkeit stellte sich ein und mein Kreislauf schien die Sache mit dem Kreis eher in … Weiterlesen

Bewerten:

Großglockner 01

Die Vorbereitungen für meine Glocknerfahrt mit dem Fahrrad laufen. Wenn möglich, würde ich das Projekt gerne noch in diesem Jahr umsetzen, allerdings nur, wenn die Voraussetzungen stimmen. Irgendwie habe ich es im Laufe der Jahre nicht geschafft, wenn ich gerade topfit war, da rauf zu radeln. Sind ja nur ein paar Kilometer und einige Höhenmeter, … Weiterlesen

Bewerten:

Vierunddreißig Grad

Subtropische Luftmassen führten zu ziemlich hohen Temperaturen, die mir gar nicht gut bekamen. Anfangs kaum spürbar, in der Früh absolvierte ich noch mein Laufprogramm ohne größere Probleme, begann ich im Laufe des Tages immer mehr zu schwächeln. Trotz hohem Wasserkonsum und ständiger Schattensuche stellte sich eine unendliche Müdigkeit ein, die auch durch einige Tassen Kaffee … Weiterlesen

Bewerten:

Runde um den See

Die derzeitige Hitze lässt sich am Ufer des Sees ab besten ertragen. Leider oder Gott sei Dank kam ich erst relativ spät an und drehte danach eine lockere Runde im Schein der untergehenden Sonne. Zuerst genoss ich einen Kaffee, der mir die nötige „Power“ verlieh, um danach ganz entspannnt in den Sonnenuntergang zu joggen …

Bewerten:

Kategorien

Archiv